Momix 2018, Stage franco-allemand “Théâtre visuel pour le jeune public”.


“Théâtre visuel pour le jeune public”
Mime / Objet / Manipulation
Stage franco-allemand au Festival MOMIX à Kingersheim (Alsace)

LE STAGE
Cette année encore, la Plateforme propose une formation artistique autour du théâtre d’objet dans le cadre du festival jeune public Momix. Les intervenants artistiques inviteront les stagiaires à faire appel à leur imaginaire, à explorer la manipulation de matériaux pour créer des objets marionnettiques, et à échanger sur les enjeux du théâtre jeune public.

Ce stage s’adresse à de jeunes artistes du spectacle vivant (comédiens, danseurs, marionnettistes, mimes ou musiciens), professionnels ou en voie de professionnalisation, venus de France et d’Allemagne. Les séances de travail, traduites en français, alterneront avec des spectacles programmés par le Festival Momix, l’un des plus grands festivals de théâtre jeune public en France.

LES INTERVENANTS
Anke Gerber: Après des études de danse et de philosophie, elle se spécialise en mime, danse, mise en scène et enseigne les techniques de mime, le clown, le théâtre gestuel et masqué en Allemagne et en Autriche.

Lionel Ménard: Formé à l’école de Marcel Marceau, il a travaillé 10 ans avec lui, avant de découvrir l‘univers de Philippe Genty. Il travaille avec Michael Jackson et Marcel Marceau à préparer « my Childhood » pour HBO et écrit une petite forme pour une soirée Philippe Glass au Carnegie hall, puis en tant que chorégraphe pour Jean-Paul Goude et Lea Seydoux. Aujourd‘hui, il est metteur en scène et pédagogue et travaille en France et en Allemagne, mais aussi dans le monde entier.

PLUS D’INFOS
http://www.plateforme-plattform.org/fr/theatre-visuel-pour-le-jeune-public/

“Visuelles Theater für junges Publikum”
Pantomime / Objekt / Animation
Deutsch-französischer Workshop auf dem Festival Momix in Kingersheim (Elsaß)

DER WORKSHOP
Die Teilnehmer dieses Workshops erkunden verschiedene Materialien, bauen daraus u.a. puppenähnliche Objekte und lassen das Material als Mitspieler und Partner lebendig werden. Sie lernen jedoch auch, die Illusion eines Objektes zu schaffen und pantomimisch zu arbeiten.
Die Arbeit im Workshop ist praktisch orientiert und umfasst Körpertraining, Materialrecherche und Improvisation, die Präsenz und das Aufeinander-hören beim Spielen, aber auch die Auseinandersetzung mit Prinzipien wie Fixpunkt, Isolation und Impuls und die konkrete Szenenarbeit.

Der Workshop richtet sich an junge angehende oder professionelle Künstler, Schauspieler, Tänzer, Puppenspieler, Pantomimen oder Musiker etc. aus Deutschland und Frankreich.
Die Arbeitseinheiten werden durchgehend zweisprachig begleitet und wechseln sich mit Theaterbesuchen auf dem Festival Momix, eines der größten Festivals für junges Publikum in Frankreich, ab.

DIE KÜNSTLERISCHEN LEITER
Anke Gerber: Nach ihrer Tanzausbildung und dem Philosophiestudium spezialisierte sie sich auf Pantomime, Tanz und Regie. Sie lehrt Techniken des Mimenspiels, der Clownerie, des Bewegungs- und Maskentheaters in Deutschland und Österreich.

Lionel Ménard: Ausgebildet an der Schule von Marcel Marceau, arbeitete er anschließend zehn Jahre mit ihm zusammen, bevor er das Universum von Philippe Genty entdeckte. Er arbeitete mit Michael Jackson und Marcel Marceau, um « my Childhood » für HBO vorzubereiten, schrieb ein kleines Stück für einen Abend von Philippe Glass in der Carnegie Hall, und arbeitete als Choreograf für Jean-Paul Goude und Lea Seydoux. Heute arbeitet er als Regisseur und Pädagoge in Frankreich und in Deutschland, aber auch in der ganzen Welt.

MEHR INFOS
http://www.plateforme-plattform.org/de/visuelles-theater-für-junges-publikum/